Team

„Ich bin ein realistischer Optimist.“

Geschäftsführender Gesellschafter GREGOR SCHMIDT hat sich als General Manager von FiiM Consult auf die Beratung mittelständischer Unternehmen und Unternehmensgruppen in den Bereichen Finanzen, Organisation und Innovation spezialisiert. Er ist außerdem Dozent für Unternehmensführung und Controlling bei der IHK Akademie Villingen-Schwenningen.

Ihm ist es wichtig, Dinge anzupacken, aufs Gleis zu setzen, einfach mal rechts abzubiegen statt stundenlang darüber nachzudenken, wie schlimm alles ist. Nachhaltigkeit ist für ihn nicht nur die Frage, wie wir CO2 reduzieren und mit unseren Ressourcen verantwortungsvoller umgehen können, sondern eine grundsätzliche Einstellung der Umwelt und den Menschen gegenüber.

Gregor Schmidt ist ein Macher. Er findet schon Lösungen, während andere noch das Problem diskutieren. Und deshalb ist er auch Optimist: weil er weiß, dass es Lösungen gibt.

Wenn er seinen Weitblick nicht auf Ihr Unternehmen richtet, taucht er im Bodensee oder Mittelmeer in die stillen Tiefen ab.

LinkedIn
Xing

„Ich brenne für den Mittelstand.“

KARL J. KRAUS, Gesellschafter der KJK ESG-Advisory GmbH, ist Diplombetriebswirt mit 40 Jahren Berufserfahrung, davon 25 Jahre als Strategieberater bei Roland Berger. Was ihn antreibt, ist der Wunsch, den Mittelstand zu unterstützen und zu fördern. Es macht ihn glücklich, wenn er sieht, dass seine Arbeit für die Unternehmen Früchte trägt und sie erfolgreicher macht. Seine Leidenschaft ist es, Veränderungen in Gang zu setzen – und zwar Veränderungen zum Besseren.

Karl J. Kraus ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. In seiner Freizeit ist er gern mit seinem Labrador unterwegs oder mit einem seiner Oldtimer – oder mit beidem.

LinkedIn

„Ich will Dinge positiv verändern.“

MARTIN SEIMETZ ist Geschäftsführender Gesellschafter bei KEA und blickt auf 40 Jahre Bankerfahrung in leitenden Positionen im In- und Ausland zurück. Er ist überzeugt, dass die 17 UN-Prinzipien, auf denen ESG basiert, die richtigen sind, die Umsetzung viele Chancen beinhaltet und damit positiv auf das wirtschaftliche Handeln einzahlt. Unternehmen durch eine zielgerichete ESG-Implementierung zu unterstützen ist für ihn deshalb mehr als ein Beruf – es ist seine Leidenschaft.

Neben seiner Arbeit bei KEA ist Martin Seimetz ehrenamtlich für das DRK tätig. Er hat zwei Kinder und am glücklichsten ist er, wenn er zusammen mit seiner Partnerin bei gutem Jazz Gerichte aus aller Welt kocht.

LinkedIn
Xing

„Wirklich gelebtes ESG in Unternehmen wird unsere Welt verändern!“

PROF. DI DR. ROLAND FALB hat Maschinenbau Wirtschaft an der Technischen Universität Graz studiert und dort nach seinem Studium im Bereich “Industriebetriebslehre” mehrere Jahre geforscht und unterrichtet. Dadurch hat er eine besondere Affinität zum “E” in ESG. Aber auch das “S” und das “G” sind ihm wichtig: Als Konzernpersonalchef in der Industrie und 30 Jahre als Managing Partner einer globalen Unternehmensberatung in 5 Bürostandorten in Österreich und CEE hat er viele Aspekte dazu selbst verantwortet und als Berater mit seinen Kunden bearbeitet.

Gerade Mittelstandsunternehmen sind ihm ein besonderes Anliegen: Einerseits, weil diese im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Reporting noch viele Fragen offen haben, anderseits, weil sie auch flexibler und schneller als große Konzerne ihre Businessmodelle adaptieren und Nachhaltigkeit realisieren können.

Er ist verheiratet, hat 2 erwachsene Töchter und durfte in Indien sein internationales Zertifikat als Yoga-Lehrer erwerben. Achtsamkeit, höchster Respekt vor Menschen und Ressourcenschonung, Wertesensibilität in Organisationen sind ihm daher ein besonderes Anliegen!

LinkedIn

„Nachhaltigkeit ist mehr als ein teurer Ökotrend.“

JACQUELINE STORM ist unsere Fachfrau für HR-Consulting. Seit 35 Jahren ist sie schon im HR-Bereich tätig, größtenteils in mittelständischen Unternehmen. Für sie ist nachhaltiges Personalmanagement kein teurer „Ökotrend“, sondern ein wichtiges Instrument der Unternehmensstrategie – um zum Beispiel die Arbeitgeberattraktivität zu erhöhen.

Ihr “Steckenpferd” ist das “S” in ESG.

Ihr Motto, sowohl beruflich als auch privat, ist: Carpe diem – und gönne dem Positiven mehr Beachtung als dem Negativen. Im Urlaub genießt sie gerne die Sonne, das Meer und das Eintauchen in fremde Kulturen.

LinkedIn
Xing

„Wir müssen zukunftsorientiert denken – und handeln.“

PHILIPP JOPE ist gelernter Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung und absolviert zur Zeit berufsbegleitend sein Bachelor Studium Gesundheits- und Sozialmanagement. Nachhaltigkeit ist für ihn DAS Thema gerade auch seiner Generation. Und deshalb möchte er Unternehmen bei der ESG-Implementierung unterstützen, weil er sicher ist, damit Großes bewirken und beim Einläuten einer neuen Ära des Wirtschaftens mitwirken zu können.

Entspannen kann er am besten bei netten Gesprächen mit Freunden oder einem Spaziergang mit dem Hund. In den Urlaub fährt er am liebsten in die Lombardei.

LinkedIn